Der Kirchturm von St. Othmar in Pfettrach bekommt eine neue Treppe

St. OthmarNeue Kirchturmtreppe für St. Othmar in Pfettrach

Die schöne Barockkirche St. Othmar steht in 84032 Pfettrach, einem Ortsteil der
Marktgemeinde Altdorf im Landkreis Landshut/Niederbayern.
Das Patrozinium St. Othmar weist ins späte 8. Jahrhundert zurück.

Die Benediktinermönche vom Kloster Münchnerau errichteten im Zuge ihrer Mission ein Gotteshaus und stellten es unter den Schutz ihres Ordensheiligen.
Nach den Ungarneinfällen wurde in der Zeit der Romanik eine neue Kirche erbaut.

Die Kirche St. Othmar , die wir heute noch bewundern können, entstand in der baufreudigen Zeit der Spätgotik, ca. 1490-1500.

In der Barockzeit um 1710 erfuhr die Kirche einige baulichen Veränderungen und dem Turm wurde eine Kuppel aufgesetzt.
Der Unterbau des Turmes ist quadratisch. Darauf steht der achteckige schlankere
obere Teil mit Turmuhr und Glockenstube.
Den Abschluß krönt eine Zwiebelkuppel.

 

Die alte Turmtreppe ist im Laufe der Zeit in die Jahre gekommen und erfüllte nicht mehr die heutigen Sicherheitsvorschriften.

Die Zimmerei Brunnermeier wurde beauftragt die alte Treppe abzutragen und eine neue Treppe zu errichten.

Die folgenden Bilder zeigen Eindrücke aus dem Innenleben des Kirchturmes und die
neue Holztreppe:

Zimmerei Brunnermeier

Treppe

Turm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir danken der  katholischen Kirchenstiftung Pfettrach für die Auftragserteilung und für
das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Quelle: Heimatbuch Altdorf-Eugenbach-Pfettrach, 7000 Jahre Geschichte in Wort und Bild
Autor Ernst Gruß

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.