Ist es wichtig, das Dach zu dämmen?

Zimmerei S. BrunnermeierIn Zeiten, wo die Ölpreise niedrig waren, wurde diese Frage nicht gestellt. Das Thema Dach dämmen ist bis Anfang der 90er Jahre vernachlässigt und kaum beachtet worden.
Die Zeiten haben sich seitdem gravierend geändert. Die Energiekosten steigen und ein Ende der Teuerung ist nicht in Sicht.

Mit der Dämmung des Daches werden nicht nur Heizkosten eingespart. Das Haus kann in vielerlei Hinsicht geschützt werden:

Wärmeschutz im Winter

Foto0099Mit der richtigen Dämmung kann im Winter die Wärme lange Zeit im Haus gehalten werden.
Da die Winter in unseren Breitengraden durchaus wieder kälter und auch länger werden, können hier bis zu 70% an Heizkosten eingespart werden.
Holz hat von Natur aus gute Dämmwerte, die mit der richtig abgestimmten Dämmung um ein vielfaches verbessert werden können.
Kaum ein anderer Baustoff trägt zu so einem angenehmen Wohn- und Wärmeklima bei als Holz.

Hitzeschutz im Sommer

Zimmerei S. BrunnermeierBei einer fachgerecht eingebauten Dämmung kann auch an heißen Tagen eine angenehme Raumtemperatur erzielt werden. Im Dachgeschoss ist es möglich, sich auch bei Temperaturen über 25 Grad aufzu halten, ohne dass Gefühl zu haben, man sitzt in der Sauna.
Ein guter Wärmeschutz trägt dazu bei, dass die Hitze von Außen zeitverzögert und sehr langsam mit geringerer Temperatur in die Innenräume gelangt
(Phasenverschiebung). Ein Dämmstoff mit einer höheren Rohdichte ist zuständig dafür, dass die Mittagshitze verlangsamt in die Wohnung gelangt.

Schallschutz

Die Menschen sind am Tag und auch in der Nacht immer mehr dem ansteigenden Geräuschpegel ausgesetzt. Auch im eigenen Heim. Dass der Lärm Stress verursacht und krank machen kann, ist allseits bekannt. Hier kann mit einer Schalldämmung geholfen werden.
Dämmstoffe dämpfen den Luftschall, der z. B. durch laute Musik entsteht und auch den Trittschall, der aufgrund harter Bodenbeläge seine Ursache hat.

Brandschutz

Deutschlandweit brennen pro Jahr im Durchschnitt an die 70.000 Gebäude.
Alle 10 Minuten bricht ein Wohnungsbrand aus.
Dämmstoffe schützen Gebäude vorbeugend vor Bränden. Im Brandfall kann die Ausbreitung der Flammen gehemmt werden. Ein Übergreifen auf Gebäude in der Nachbarschaft wird verhindert.

Klimaschutz

Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht uns alle an. Mit einer fachgerechten Dämmung werden die Heizkosten gesenkt. Die Verarbeitung von Holz als nachwachsender Rohstoff senkt das CO 2 . Dies trägt maßgeblich zur Verminderung des Treibhauseffektes bei.

Fazit

Dämmen hat viele Vorteile. Weniger Energiekostenverbrauch und ein angenehmes Wohnklima sind nur zwei davon. Gerade bei älteren Objekten kann auch eine nachträgliche Dämmung den Wert der Immobilie erheblich verbessern.

Wie ist es um Ihr Dach bestellt?
Haben Sie sich darüber schon einmal Gedanken gemacht?